Wie der Kassier des Obst- und Gartenbauvereins, Hubert Kuhn, jetzt mitteilte, ergaben die Spenden für die Kräuterbuschen für die Kräuterweihe am Zeiler Käppele genau 491,70 Euro. Dieses Geld will der Obst- und Gartenbauverein nicht für sich selbst behalten, sondern spendet es - auch das schon seit Jahren - der katholischen Kirche für den neuen Freialtar, der vor Kurzem fertiggestellt und durch Weihbischof Ulrich Boom geweiht wurde.

600 Gläubige vor dem neuen Freialtar

Nach der Einweihung der neuen Freialtarinsel am Tag zuvor mit Weihbischof Ulrich Boom versammelten sich bereits am nächsten Tag zum Hochfest "Mariä Aufnahme in den Himmel" noch einmal rund 600 Gläubige um den neuen Altar am Zeiler Käppele.

Bei der Kräuterweihe segnete Pfarrer i. R. Josef Dietl die mitgebrachten Kräuterbuschen der Gläubigen. Auch der Zeiler Obst- und Gartenbauverein hatte wieder einige Körbe voll Kräutersträuße gebunden, die gegen eine Spende abgegeben wurden. Hierbei kam ein Spendenbetrag in Höhe von 491,70 Euro zusammen, der an die Pfarrei übergeben wurde.

Da am Abend vorher, beim Gottesdienst mit dem Weihbischof, bereits eine Spende in Höhe von 2300 Euro übergeben wurde, der in den vergangenen vier Jahren bei dieser Gelegenheit zusammengekommen war, freuen sich die Verantwortlichen in der Pfarrei St. Michael Zeil über insgesamt 2791,70 Euro, die in den Neubau der Freialtarinsel fließen.