Ein Kleinbus vor der Tür, Fotografien und selbst gemalte Bilder an den Wänden, Kinderspielsachen im Wohnzimmer. In der Essecke steht ein großer Tisch, an dem locker zwölf Personen Platz finden. Den braucht Familie Nowak auch. Claudia und Michael Nowak haben fünf Kinder im Alter zwischen zehn Monaten und 13 Jahren. Zwei Mädchen, drei Jungs.

"Ich hoffe, ich verscherze es mir nicht bei meinen Kindern mit der Erziehung. Damit sie mich im Alter auch unterstützen", sagt Claudia Nowak lachend und wird dann ernst. Die Familienpolitik macht sie wütend. "Ungerecht" nennt sie vor allem das Rentensystem. Michael Nowak ist Diakon, seine Frau Pastoralassistentin. Da nur er berufstätig ist, zahlen sie weniger in die Rentenkasse ein.