Am Samstagnachmittag ist es bei Maroldsweisach zu einem Verkehrsunfall einer Familie gekommen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Seine Frau wurde leicht verletzt. Das Baby, das mit im Fahrzeug war, blieb unverletzt. Alle Insassen wurden mit dem Krankenwagen ins Klinikum gebracht.

Aus noch ungeklärter Ursache ist der Fahrer auf der B279 im Verlauf einer Linkskurve geradeaus von der Fahrbahn abgekommen.

Dabei überfuhr er ein Verkehrsrichtungsschild, kam in den Graben und blieb mit seinem Fahrzeug etwa 100 Meter weiter in einem Feld liegen. An dem Pkw entstand nach Angaben der Polizei Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro.