Was kommt eigentlich hier in Region an von der Europapolitik, etwa aus Brüssel und Straßburg? Es ist doch Einiges, findet Michael Schor, stellvertretender Wahlleiter am Landratsamt des Landkreises Haßberge in Haßfurt. Er ist vor Ort einer der Hauptorganisatoren der Europawahl, die in Deutschland am Sonntag, 25. Mai, stattfindet.

Das Leader-Förderprogramm etwa ist ein Beispiel, mit dem die Europäische Union (EU) Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums unterstützt. Unter anderem der Zeiler Hexenturm erhielt finanzielle Mittel aus diesem Fördertopf. Vorgesehen für Leader war auch das als Lern- und Bildungseinrichtung konzipierte Regiomontanum in Königsberg, das wegen der Finanzmisere der Stadt allerdings auf Eis gelegt ist.

So nah also ist die Europapolitik am Kreis Haßberge und doch wieder auch nicht: Die Strukturen der EU sind vielen Bürgern nicht oder kaum bekannt und viele der