Zwei Baustellen besichtigte der Gemeinderat Gädheim vor seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause: In Ottendorf gab der Bürgermeister Egon Eck (CSU) am Montagabend seiner Freude darüber Ausdruck, dass der neue Spielplatz am Hirtenplatz fast fertig gestellt ist. In Gädheim verschaffte sich das Ratsgremium einen Überblick über die Fortschritte beim Bau der drei neuen Windkraftanlagen.

Oberhalb von Gädheim berichtete der Bürgermeister an der Baustelle der drei Windräder, dass in dieser Woche mit der Errichtung der ersten Windkraftanlage begonnen werde. Die Windräder der Firma Enercon haben eine Nabenhöhe von 138 Metern und einen Rotordurchmesser von 92 Metern sowie eine Nennleistung von 2,3 Megawatt. Sie sind mindestens 800 Meter von der Bebauung entfernt. "Die Windräder sollen noch in diesem Jahr in Betrieb gehen, um die günstigere Einspeisevergütung zu erhalten", sagte Eck.

Er verwies darauf, dass die Gemeinde jetzt die erste Zahlung von 3000 Euro für die Nutzung der Wege erhalte. Künftig kann die Gemeinde jährlich mit einem Betrag von 6000 Euro zuzüglich der Gewerbesteuer rechnen. Für Bürger, die sich an den Windkraftanlagen beteiligen wollen, findet im nächsten Jahr eine Informationsveranstaltung statt, erfuhr der Rat.