"Wir sind der Meinung, das war..." - Ralf Naumann, pädagogischer Fachdienst der Tagesstätte der Lebenshilfe Haßberge, bekam als Antwort stets ein lautes "Spitze" zu hören. Das bekannte Hans-Rosenthal-Sonderlob war Markus, Philipp und Tobias Thomann gewidmet.
Trotz eines prall gefüllten Terminkalenders statteten die drei "Dorfrocker" den Kindern und Jugendlichen der Einrichtung einen Besuch ab. Dabei ähnelte das Foyer im Sylbacher Steigpfad fast einem kleinen und ebenso prall gefüllten Konzertraum. Neben den Schülern der Lebenshilfe waren auch Mädchen und Buben der benachbarten Grundschule sowie Abordnungen von Wohnheim und der Lebenshilfe-Werkstatt Augsfeld gekommen, um sich das exklusive "Unplugged"-Konzert der drei Kirchaicher Brüder anzuhören. Fast 200 euphorische Zuhörer - da war nicht nur Markus begeistert.