Dass es hier schön ist, wissen die Menschen, die sich hier heimisch fühlen und gar nicht daran denken, die Gegend zu verlassen: Die Naturparks Haßberge und Steigerwald, das Maintal und die Weinberge haben ihre Reize. Das sehen mittlerweile auch viele Auswärtige so, wie Gerhard Schmidt dem Kreistag-Ausschuss Wirtschaft und Tourismus gestern erklärte. Der Geschäftsführer der Tourist-Information Haßberge mit Sitz in Hofheim legte dem Gremium seinen Bericht vor. Der Ausschuss tagte im Landratsamt in Haßfurt.

Die Haßberge sind Klassenprimus

Die Zahlen sind vielversprechend: Seit Jahren entwickelt sich der Tourismus im Landkreis positiv und konnte im vergangenen Jahr sogar dermaßen zulegen, dass er in einem Bereich die Statistik für Beherbergungen anführt: "Wir sind Klassenprimus in ganz Franken mit der Zuwachsrate", erklärte Schmidt.