Am Freitagabend fuhr eine Gruppe Mountainbiker laut Polizeibericht vom Samstag auf einer geschotterten Straße im ehemaligen Bundeswehrübungsgelände in Ebern. Dabei verlor ein Biker auf dem Schotter die Kontrolle über das Rad und stürzte zu Boden.

Ein zweiter Biker wollte die Anderen der Gruppe zu Hilfe holen und radelte ihnen übereilt entgegen. Dabei verlor auch er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte ebenfalls auf den geschotterten Weg.

Beide Fahrradfahrer wurden mit dem verständigten Krankenwagen der nahen Rettungswache ins Eberner Krankenhaus verbrachte. Einer erlitt eine schlimmere Abschürfung am rechten Arm, der andere zog sich eine Bänderverletzung am linken Oberarm zu.