Die Polizeiinspektion Haßfurt zieht nach drei Tagen Zeiler Weinfest insgesamt eine positive Bilanz. Am Samstag gab es jedoch einige Einsätze.

Gegen 21.00 Uhr am Samstag kam es zu einer gegenseitigen Körperverletzung, als ein junger Mann auf einer Sitzbank von zwei vorbeilaufenden jungen Männern provozierend angeredet wurde. Im weiteren Verlauf gingen die beiden auf ihn los und schlugen nach ihm, wobei er sich wehrte und zurückschlug. Der Angegriffene wurde dabei leicht verletzt und im Anschluss durch das Bayerische Rote Kreuz (BRK ) in das Krankenhaus nach Haßfurt gebracht. Einer der beiden Beschuldigten erlitt eine Platzwunde im Gesicht. Beim Transport auf die Polizeidienststelle verhielt er sich äußerst unkooperativ, verbal laut und beleidigte die Beamten mehrfach.

Ein 22-Jähriger schlug einem Mann aus dem Raum Nürnberg einen Bierkrug ins Gesicht. Das BRK benachrichtigte hierauf die Polizei, die den Beschuldigten festnahm. Dabei beleidigte der junge Mann die Polizeibeamten mehrmals.

Zu einer weiteren Körperverletzung kam es am Sonntag gegen 01.30 Uhr. Dabei wollte ein 18-Jähriger einen 19-jährigen jungen Mann schlagen. Ein weiterer 18-Jähriger ging dazwischen, um die Schlägerei zu verhindern. Bei diesem Einsatz erhielt er zwei Faustschläge ins Gesicht.

Insgesamt kam es zu sechs polizeilichen Platzverweisen. Der Sonntag und Montag verliefen dagegen ohne polizeirelevante Zwischenfälle.

Hinweise von Zeugen der geschilderten Ereignisse bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt unter der Telefonnummer 09521/927-0.