Am Samstagmorgen um 5.45 Uhr fielen einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Haßfurt drei Personen auf, die auf dem Radweg von Westheim nach Knetzgau liefen. Hierbei trugen, wie die Polizei schilderte, zwei männliche Personen im Alter von 19 und 20 Jahren jeweils Leitpfosten und ein metallenes Bierfass mit sich. Da die mitgeführten Leitpfosten am Ortsausgang von Westheim fehlten, wurden die drei Personen aufgefordert, die Leitpfosten dorthin zurückzubringen.

Als die Steife um 5.55 Uhr zur Überwachung ihrer unmissverständlichen Anordnung zurückfuhr, konnte sie erkennen, wie soeben der 19-Jährige das Bierfass in hohem Bogen auf die Fahrbahn warf.
Die Fahrer eines weißen Kleinwagens mit dem amtlichen Kennzeichen SW - ??? und eines Kleintransporters mit Anhänger, die zu diesem Zeitpunkt in Fahrtrichtung Knetzgau unterwegs waren, mussten aufgrund des fliegenden Fasses ausweichen und kurz anhalten, um eine Kollision mit dem Fass zu vermeiden.


Ermittlungsverfahren

Die Streifenbesatzung unterband weiteren Unfug des Trios. Die beiden Fahrzeuge fuhren weiter. Die beiden Fahrer werden jetzt gebeten, dass sie sich umgehend bei der Polizei in Haßfurt melden, Rufnummer 09521/9270. Gegen den Werfer des Bierfasses wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. red