Auf das Rote Kreuz in Haßfurt hatte es kurz nach Mitternacht in der Nacht auf Sonntag ein 57-Jähriger abgesehen, als er auf dem Gelände des Hilfsdienstes in der Industriestraße herum schrie und ein Einsatzfahrzeug bespuckte. Das berichtet die Polizei.

Anschließend schlug er auf die Frontscheibe ein und beschädigte diese. Danach überstieg er einen Zaun zum angrenzenden Autohaus, wo er schließlich festgenommen werden konnte. Grund für sein Verhalten dürfte seine Alkoholisierung von über 2 Promille gewesen sein.

Die Streife fuhr ihn nach Hause, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Neben der Gebühr für die Heimfahrt erwartet den Mann eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.