Durch den Anstoß geriet dieser ins Schleudern, überquerte die Fahrbahn, den Straßengraben und kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Die vermutliche Unfallursache war schnell gefunden. Der 50-Jährige hatte einen Alkoholwert von 1,3 Promille. Der 24-jährige VW-Fahrer und sein Kontrahent blieben glücklicherweise unverletzt. Der Schaden beträgt rund 7.000,00 Euro.