Das in diesem Jahr bisher nur schwer einschätzbare Wetter spielte beim Anglerfest in Junkersdorf mit. Viele Besucher aus nah und fern nutzten an Fronleichnam die regenfreie Zeit, um dem Fest einen Besuch abzustatten.

Auch in diesem Jahr lief einem schon beim Anblick das Wasser im Mund zusammen, so appetitlich sahen die Forellen auf dem Rost aus. So wie sie aussahen, so schmeckten die eingelegten und mit viel Sachverstand gegrillten Fische auch. Da bildete sich um die Mittagszeit vor dem Fischstand eine lange Schlange mit hungrigen Besuchern.

Natürlich gab es auch sehr schmackhafte frisch geräucherte Forellen und für solche Besucher, die keine Freunde von Fischgerichten waren, selbstverständlich die obligatorischen Steaks und Bratwürste. Außerdem gab es natürlich Kaffee, Torten und im Holzbackofen selbst gebackenen Kuchen.