Wie könnte die Vielfalt der Kunst dem Betrachter besser vor Augen geführt werden als von einer Anzahl unterschiedlicher Künstler? Die Idee der Galeristen Egon Stumpf und Eleonore Schmidts-Stumpf, in ihrer "Galerie im Saal" in Eschenau die Werke einer Gruppe verschiedener Kunstschaffender in einer "RundSchau" auszustellen, fiel auf fruchtbaren Boden. "Phantasie hoch acht" hat Egon Stumpf die erste gemeinsame Ausstellung einer achtköpfigen Künstlergruppe bezeichnet, die derzeit Einblicke in ihre Arbeiten und damit in verschiedene Aspekte, Materialien, Formen und Inhalte der Kunst gibt.

Techniken und Materialien

Acht Künstler, die mit den Galeristen seit Jahren befreundet sind und schon mehrfach in Eschenau oder im Schloss Oberschwappach Arbeiten gezeigt haben, bieten mit ihren Bildern, Gemälden, Plastiken und sonstigen Objekten eine "RundSchau" im wörtlichen wie übertragenen Sinn.