Ein ungewolltes Ende nahm der Versuch eines 25-Jährigen, sich bei der Polizei in Ebern bestätigen zu lassen, dass ein Defekt an seinem Fahrzeug behoben ist, den Beamte wenige Tage zuvor geahndet hatten. Am Montag, gegen 18.30 Uhr, fuhr der junge Eberner mit seinem reparierten Auto bei der Polizei vor. Er wollte sich quittieren lassen, dass am Fahrzeug wieder alles in Ordnung ist. Die Beamten fanden bei der Überprüfung an dem Auto nichts mehr zu beanstanden, allerdings schenkten sie rasch dem Fahrer selbst größere Aufmerksamkeit. Da bei ihm Anzeichen eines Drogenkonsums auffielen, führten die Beamten einen Drogentest durch. Ergebnis positiv. Eine Blutentnahme und eine Anzeige sind die Folge.