Die erste Abiturfeier als Schulleiterin am Regiomontanus-Gymnasium in Haßfurt war für Maria Eirich eine ganz besondere. Zum einen hatte sie einige der 126 Abiturienten noch selbst in Mathematik unterrichtet, zum anderen waren die Voraussetzungen für die Feier aufgrund der Corona-Pandemie ungewöhnlich.

In der Ganztagesstätte "Silberfisch" waren aufgrund des begrenzten Platzes nur Schüler mit ihren Lehrern zusammengekommen. Die Eltern wurden aber nicht ausgeschlossen, der Verabschiedung beizuwohnen. In den Klassenzimmern konnten sie per Livestream die Feier mitverfolgen und anschließend im Freien mit ihrem Nachwuchs feiern - natürlich unter Beachtung der Hygieneauflagen.

Drei junge Damen mit 1,0

Mit Lara Aumüller, Larissa Barth und Emilia Rosatti schafften gleich drei Schülerinnen ihr Abitur mit einem Notendurchschnitt von 1,0. Dafür bekamen sie Preise für die beste Gesamtleistung und jeweils den Theodora-Hirt-Preis überreicht. Barth erhielt noch den Flavius-Josephus-Preis für die beste Leistung in Latein und den Preis des Herrenhofbundes für die beste Leistung im Fach Deutsch. Letzteren erhielt auch punktgleich Jule Scheuring.

Die weiteren Preise des Herrenhofbundes gingen an Carolin Sapper und Mara Leitner (moderne Fremdsprachen), Jakob Sehrig (musischer Bereich), Gabriel Häfner und Laura Ringer (naturwissenschaftlicher Bereich) sowie Moritz Hetterich für besondere Verdienste um die Schulgemeinschaft in der Technik-Crew.

Die besten Prüfungsarbeiten in Mathematik legten Maximilian Cortese, Tobias Kempf und Nathan Schrodt ab und wurden mit dem Regiomontanus-Preis ausgezeichnet. Cortese erhielt zusätzlich noch den Preis der Sparkasse Schweinfurt-Haßberge für herausragende Leistungen in Wirtschaft und Recht.

Der "Sur-Preis" des Elternbeirates wurde an Katharina Rau überreicht, die die Prüfungen unter erschwerten Bedingungen abgelegt hatte.

"Die Vorbereitung auf dieses besondere Abitur war mit einem Schlag anders: Selbsttätigkeit, Selbstdisziplin und Selbstverantwortung waren gefordert", sagte Eirich in ihrer Abschlussrede. Für einige Schüler seien es die perfekten Bedingungen gewesen. Die Konzentration auf die Abiturfächer ermöglichte eine deutliche Leistungssteigerung und führte zu herausragenden Ergebnissen. "Wir hatten den besten Abiturschnitt seit langem. Noch nie hatten am Regiomontanus-Gymnasium neun Schüler 15 Punkte im Matheabitur", so Eirich weiter, die aber auch sagte, dass andere Schüler nur schwer mit der Situation zurecht kamen. Hier fehlten der persönliche Kontakt, das gemeinsame Arbeiten und der Austausch in Gruppen. Aber auch diese Schüler haben das Abitur gemeistert. "Wir haben allen Verschiebungs- und Abbruchszenarien getrotzt und ohne große Aufregung das Abitur durchgezogen", ergänzte der Oberstufenkoordinator Reinhold Hau.

Mit Witz und Charme

Von Humor gekennzeichnet waren die Abschiedsworte der Abiturienten Selina Schorr, Tristan Klement und Emilia Rosatti. "Frau Eirich und Herr Hau haben die Coronakrise mindestens genauso gut gemeistert wie unser ,Bundeskanzler' Markus Söder", lobten sie die Krisenbewältigung - auch wenn sie bei der Amtsbezeichnung Söders spaßhaft übertrieben.

Der Kirchenbesuch fiel aus, so dass die Schüler der Q12 mit den Religionslehrern Marion Kuhn und Simon Sperl diesen in die Abschlussfeier integrierten. Musikalisch umrahmt wurde die Verabschiedung von den Abiturienten Jule Scheuring, Mara Leitner, Jule Thamm, Paula Sczesny und Jakob Sehring, unterstützt von den Lehrern Ekkehard Grieninger und Marco Hartmann.

Stehtische auf der Wiese

Im gemütlichen Rahmen wurde nach dem offiziellen Teil auf der Wiese vor dem "Silberfisch" gefeiert. Hier waren 26 Stehtische aufgestellt, um die je ein Kreis gezogen wurde. Hier konnten die Angehörigen mit den Abiturienten auf den Erfolg anstoßen.

Mit einem lachenden aber auch mit einem weinenden Auge sahen die Eltern Silke und Richard Diem aus Sand die Abschlussfeier. Es sei schön gewesen, wenigstens im Klassenzimmer die Feier mitverfolgen zu können, aber dennoch sei es etwas anderes, als persönlich dabei zu sein. Für ihre Tochter Sarah machte Corona vorerst alle Planungen zunichte. Die 18-Jährige hatte geplant, ab August fünf Monate nach Tokio zu reisen. Dort wollte sie Kinder in einer Nachmittagsbetreuung beaufsichtigen und Auslandserfahrungen sammeln. Corona hat es verhindert. "Die Zeit in Japan sollte auch der Studienfindung dienen", sagt Mutter Silke.

Ähnlich erging es Max Ma-ther aus Zeil. Eigentlich wollte der 18-Jährige einen befreundeten Austauschschüler in der Nähe von New York besuchen, aber dieses Vorhaben liegt momentan auf Eis. Ganz anders sieht es bei seiner beruflichen Planung aus. Sein Studium zum Polizeikommissar kann er wohl planmäßig im März antreten.

Nach dem TV-Vorbild von "Schlag den Raab" wollten die Abiturienten eigentlich ihren Abischerz aufziehen. Mit "Hau den Hau", nach dem Oberstufenkoordinator benannt, waren lustige Spiele geplant. Die drei Stufensprecher Selina Schorr, Emilia Rosatti und Tristan Klement waren etwas traurig, dass daraus nichts wurde - freuten sich aber auf eine kleine interne Feier in den nächsten Tagen.

Die Abiturienten am Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt

Von A bis Z: Florian Appel, Lara Aumüller, Larissa Barth, Johanna Barthel, Chiara Bauer, Lukas Baumgärtner, Julia Bengel, Alban Berisha, Jan Biertempfel, Julia Binder, Alexandra Bischoff, Annemarie Böhner, Sudarat Chuaichat, Maximilian Cortese, Simon Dang, Dominik Deisinger, Sebastian Dembowski, Simon Deuerling, Sarah Diem, Lena Dippold, Aylin Dülger, Jens Dünisch, Alisa Dütsch, Sophia Eckenreiter, Sina Eich, Sandro Feuerlein, Luca Fößel, Marc Friedrich, Daniel Fritz, Julia Fuchs, Maximilian Gärtner, Nils Gehring, Alexandra Geuß, Simon Götz, Gabriel Häfner, Ali Alin Haji, Isabella Hauck, Noah Herzig, Moritz Hetterich, Diana Hien, Luca Hofmann, David Hümmer, Sarah Hümmer, Anna Jensch, Celina Kaden, Christina Kampmann, Deborah Kastner, Tobias Kempf, Tristan Klement, Judith Kohler, Noelle Koop, Maria Kraus, Lea Krines, Isabel Kümmel, Julius Lang, Mara Leitner, Sophia Lenhardt, Lucina Lindner, Jonas Mahr, Mary Mantel, Max Mather, Clara Müller, Ludwig Müller, Luisa Müller, Maximilian Müller, Patrizia Müller, Samira Müller, Vivian Neger, Kornelia Neuner, Angela Nguyen, Thomas Nguyen, Daniel Noll, Annkathrin Nowak, Nicole Papst, Johanna Raßmann, Katharina Rau, Lara Reg, Melina Reichert, Nadine Reinwand, Annika Renner, Max Riedl, Tim Ringel, Laura Ringer, Vincent Rink, Johannes Rittmaier, Lilly Rödel, Anna Rösch, Emilia Rosatti, Lukas Sahlender, Luca Sandner, Carolin Sapper, Luis Sauer, Angelina Savina, Lukas Schäfer, Nicole Schenk, Jule Scheuring, Julian Schiri, Vanessa Schiri, Chiara Schmitt, Magdalena Schmitt, Kevin Scheidmiller, Selina Schorr, Nathan Schrodt, Bastian Schubert, Helena Schütz, Dominik Schug, Lena Schumann, Dana Schwab, Paula Sczesny, Jakob Sehrig, Joana Seifert, Florian Seubert, Luca Spath, Mattea Springer, Justus Tempel, Jule Thamm, Dario Thanner, Ann-Kathrin Ullrich, Sarah Ullrich, Lukas Weinhold, Lena Will, Mauricio Winzig, Lukas Wolf, Luca Zehnter sowie Anna Zettelmeier und Julia Zhong. cl