Hanna Lutz und Matthias Vetter sind "immer noch völlig hin und weg, dass so viele Gruppen im Dekanat mitmachen." Die bislang größte Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), "72 Stunden - uns schickt der Himmel" - ist für die Praktikantin und den Regionaljugendseelsorger in der Regionalstelle für kirchliche Jugendarbeit (kja) in Haßfurt bereits vor dem Startschuss am 13. Juni (Donnerstag) um 16.30 Uhr im Eisstadion der Kreisstadt Haßfurt ein Erfolg.

Auf vielfältige Weise

19 Gruppen aus dem gesamten katholischen Dekanat Haßberge mit knapp 620 Teilnehmer haben sich bis zum Anmeldeschluss am Mittwoch dafür entschieden, bei sozialen, kulturellen, spirituellen oder auch Bauprojekten anzupacken, sie zu planen, zu organisieren, zu sägen, zu streichen, zu räumen und sich somit für eine gute Sache zu engagieren.