Ein Blick zurück: Mutige Frauen bereiteten in den letzten 100 Jahren den Boden. Dabei hat sich der Bund immer wieder den Veränderungen gestellt, wie die Vereinigung von dem Bildungstag berichtet. Mit der Arbeit für Frauen und Familien in Gesellschaft, Kirche und Politik sind die Satzungsziele so modern wie damals.
Die Sicherung der Zukunft des Frauenbundes sehen viele Engagierte in den Zweigvereinen als Herausforderung. Wie hält man Mitglieder, wie gewinnt man neue Frauen für den Verband?

Monika Oeynhausen, Regionalvertreterin für die Region Haßberge stimmte die Frauen auf den Tag ein. Bildungsreferentin Andrea Bertran vermittelte Sichtweisen zur Mitgliederwerbung. Sie sensibilisierte dafür, welche Veränderungsmöglichkeiten es in den Organisationen vor Ort gibt und welche neue Perspektiven.
Immerhin will der Frauenbund Frauen jeden Alters in unterschiedlichen Lebenssituationen ansprechen - alles geprägt von einem christlichen Wertverständnis. Informationen gibt es beim Diözesanverband (Telefon 0931/38665341).