Am Samstag, gegen 13 Uhr, fuhr ein 28-Jähriger mit seinem Chevrolet von Löffelsterz in Richtung Kreuzthal. In einer langgezogenen Linkskurve geriet er laut Polizei auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein 29-jähriger Audifahrer entgegenkam.

Beim Versuch, dem Audi auszuweichen, verlor der 28-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich schließlich zweimal und kam neben der Fahrbahn zum Stehen.

Nachdem sich der verletzte Fahrer selbst aus seinem Pkw befreit hatte, fing das Fahrzeug Feuer und brannte vollständig aus.

Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw wurde von den Feuerwehren Löffelsterz, Marktsteinach, Kreuzthal und Aidhausen gelöscht und anschließend von einem Abschleppdienst geborgen. Der entstandene Sachschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.

Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde bekannt, dass der 28-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.