Vom urigen Schullandheim Kleiter  in Niedersonthofen ging es täglich in wechselnde Allgäuer Skigebiete rund um Obersdorf. Leichte Skipisten am ersten Tag ermöglichten das Erlernen der alpinen Skitechnik auch für die „blutigen“ Anfänger. Die „Profis“ konnten sich während dessen an schwarzen Pisten austoben. Bei besten  Schneeverhältnissen und oft stahlblauem Himmel machten die Jugendlichen schnell Fortschritte in Snowboard- und alpiner Skitechnik. Besucht wurden die Skiarenen von Oberjoch, Fellhorn, Ofterschwang und Jungholz.

Und auch an den Abenden war einiges an Programm geboten. Neben Information über Pistenregeln, alpinen Gefahren und Naturschutz, die in Quizform überprüft wurde, lud ein bayrischer Abend, ein Wettbewerb in Gesellschaftsspielen und ein buntes Abschlussfest die Schülerinnen und Schüler zum Mitmachen ein. Mit Sicherheit wird das Skilager 2016, so wie alle vorangegangenen, eine wichtige Säule in der Schullaufbahn der Maximilian-von-Welsch Realschule werden.

Heike Schülein