Der Pilot und sein Co-Pilot müssen eine spezielle Flugvorbereitung erarbeiten, markante Punkte auf einer vorgegebenen Flugroute finden, ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen und ihr Flugzeug beherrschen. Nach dem Bildersuchen war ein Zeitüberflug über der Brandensteinsebene vorgegeben, bei dem jeder auf die Sekunde genau den Flugplatz überfliegen mussten.

Die hervorragenden Flugleistungen aller Teams spiegelten die gute Qualifikation der überwiegend vom Aero Club Coburg ausgebildeten Piloten wieder. Den Siegerpokal überreichte der Organisator Horst Köhler der Besatzung Axel Bauer und Stefan Ender, den zweiten Platz belegte das Team Dr. Iris Eschenbacher und Michael Eschenbacher und den dritten Platz Johannes Friedrich und Jürgen Philipp.