Seit Fasching waren die Kinder der katholischen integrativen Kindertagesstätte am Kreuzberg als Indianer unterwegs. Dies führte zu einer intensiven Beschäftigung mit der Natur und fremden Kulturen. Dieses Hineinschlüpfen in verschiedene Rollen kann Kindern helfen Spannungen, Hemmungen und Ängste abzubauen sowie das Selbstbewusstsein zu stärken. Dem Indianermotto „Weiße Feder, starker Bär – Indianer sein ist gar nicht schwer“ folgend, wurde am 20.05.2017, genau zwischen Mutter- und Vatertag, zum großen Familienfest geladen.

Maria Bassing, Leiterin der Kita, eröffnete den aufwendig vorbereiteten Nachmittag mit einer indianischen Begrüßung und der Programmvorstellung. Sie bedankte sich bei ihrem fleißigen Team, den Sponsoren und weiteren Helfern. Glücklicherweise spielte auch das Wetter mit. Die Kinder präsentierten voller Begeisterung die einstudierten Indianertänze, Fingerspiele sowie einen Zählreim. Jedes Kind hatte zuvor eine Kriegsbemalung sowie ein Indianerband mit Feder erhalten. An fünf Spielstationen des Indianderpfades gab es jeweils eine weitere Feder. Jedoch musste zuvor stets eine Aufgabe erfüllt werden. Bei der „Jagd mit Pfeil und Bogen“ wurden wilde Tiere erlegt. In der „Geier-Eier-Schlucht“ war Mut gefordert, um dem Geier ein Ei zu stehlen. Pferde zu bereiten war die Aufgabe im „Wilden, wilden Westen“. Mit drei Ringen wurde bei der „Jagd auf den Büffel“ das riesige Tier eingefangen. Als „Indianer auf Spurensuche“ ordneten die kleinen Indianer eine abgebildete Fußspur dem jeweiligen Tier zu. Alle Kinder mit komplettem Federschmuck bekamen zur Belohnung Indianergebäck.

Zur Stärkung der großen und kleinen Indianer hatten die Eltern und das Kita-Personal ein leckeres Buffet zusammengestellt. Weiterer Höhepunkt war die große Tombola. 1000 Preise waren das Ergebnis der Spendensammlung des Elternbeirats. Jedes Los gewann und als Hauptpreis gab es eine Kinderrutsche. Wir bedanken uns bei allen Spendern aus Kronach sowie überregionalen Firmen. Besonders hervorheben möchten wir hierbei die Großzügigkeit von Leder Kestel, trendique, Bäckerei Lenker, Optik Lindlein, Pommes & Fritz und Caerobics aus Kronach sowie von Spindler Kartonagen aus Tettau, Zapf Creation aus Rödental und Playmobil aus Zirndorf. Von dem Erlös soll unter anderem ein Trampolin für die Kita gekauft werden.
Zum Abschluss des Tages gingen alle fröhlich nach Hause, eingestimmt mit dem Lied „Ein Indi-, zwei Indi-, drei Indi-aner… Sie träumten von dem Tag und von noch mehr Abenteuer…“.