Diesmal sind wir in der schönen Stadt Bad Rodach Bad Rodach liegt etwa 18 km nordwestlich von der Stadt Coburg, und nur wenige Kilometer entfernt von der Grenze zu Thüringen. Seit dem Jahr 1999 ist die Stadt als Heilbad mit der wärmsten Thermalquelle Frankens anerkannt. Die Anfänge des Ortes Rodach, der im Frühmittelalter „Radaha“ oder „Rotaha“ bezeichnet wurde, reichen bis in die Hälfte des 8. Jahrhunderts zurück. 1362 erhielt Rodach die Stadtrechte. Rodach hatte auch schwierige Zeiten zu durchleben. Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Stadt 1632 zerstört, und brannte bis auf wenige Häuser nieder. 1634 wurde die Stadt von kaiserlichen Truppen geplündert und im Jahr 1635 litt sie unter einer Hungersnot, woran 808 Menschen starben. Die Stadt wurde danach wieder aufgebaut, und im frühen 19. Jahrhundert entstanden die ersten Industriebetriebe. Im Jahr 1892 erhielt die Stadt eine Eisenbahnverbindung mit Coburg. Im Jahr 1972 wurde Nordbayern wärmste Thermalquelle erschlossen. Sie begründet die Entwicklung der Stadt zum Kurbad. Seit 2012 ist Tobias Ehrlicher der 1. Bürgermeister der Stadt Rodach. Er wurde im Alter von 25 Jahren gewählt, und ist damit der jüngste Bürgermeister in Deutschland. Bad Rodach hat momentan 6351 Einwohner.

Schauen Sie sich hier die Fotoreportage der schönen Stadt Bad Rodach an!

Da ich leider nicht überall sein kann, können auch Sie selbst uns Ihre Fotos von Ihren Lieblingsplätzen zeigen! Klicken Sie ganz einfach als angemeldeter Nutzer auf >Foto hochladen<