Vom 21.08. bis zum 24.08. steigt die Kerwa in Hesselberg bei Heßdorf:
Die beschauliche Kirchweih punktet vor allem durch ihre Traditionstreue und die gutbürgerliche, fränkische Küche. Wie gewohnt stellen die Kerwasburschen am Samstagnachmittag den Kerwasbaum auf, Montag wird Rausgetanzt.

Ebenfalls am Wochenende findet im Erlanger Stadtteil Kosbach die Stadlkerwa statt:
Am 20.08. beginnt mit der Schlachtschüssel die Kirchweih, ab 19:00 Uhr sorgen die Büchenbacher Musikanten für gemütliche Stimmung.
Heimlicher Höhepunkt der Kerwa ist am Freitag, denn ab 17:00 Uhr beginnt die Kerwasburschenolympiade. In Disziplinen wie Baumstammsägen, Hindernislauf oder Bierkastenklettern stellen die Burschen der umliegenden Ortschaften ihre Fähigkeiten unter Beweis.
Im Anschluss sorgen die Audio Buam mit Stimmungsmusik dafür, dass der Sieger gebührend gefeiert wird.
Ebenfalls am Samstag wird der Kerwasbaum aufgestellt, am Abend spielt Edelherb. Der Kerwassonntag beginnt mit einem Frühschoppen, ehe der Tag mit den Moskitos ausklingt.
Rausgetanzt wird am Montag, Jumb Five bittet am abends zum Endspurt.

Auch der östlichste Teil Erlangen-Höchstadts geht am Wochenende nicht leer aus:
In Eschenau im Markt Eckental wird vom 21.08. bis zum 24.08. im Sägewerk Eckental Kerwa gefeiert. Zünftiger Rock ist am Freitagabend geboten, Bequest – Just Rock macht den Auftakt der Kirchweih. Am Samstag sorgt das Show-Sextett Schröder für gute Stimmung, sonntags übernimmt Miss Fizz diese Aufgabe.

Vierter im Bunde ist Weingartsgreuth:
Von Donnerstag bis Montag steigt die Kirchweih im Wachenrother Ortsteil.
Freitagabend findet die Kerwasparty mit DJ Felix am Sportplatz statt, am Samstag wird ab 15 Uhr am Kronensaal der Kerwasbaum aufgestellt, ehe ab 20 Uhr der Kerwastanz mit den „lustigen Reichmannsdorfern“ beginnt. Der Sonntag startet mit einem Festgottesdienst, um 15:00 Uhr trifft der FSV Weingartsgreuth im Kerwasspiel auf Schönbrunn. Den Abschluss bilden am Montagabend die Wolpertinger, mit denen im Kronensaal bis in die Abendstunden getanzt wird.

Der ganze Landkreis lässt also am Wochenende wieder die fränkische Tradition hochleben!
Ist für Sie auch etwas dabei?