Eine Reisegruppe von der Pfarrei St. Elisabeth Küps fuhr unlängst ins traumhafte Kroatien. Nach der Begrüßung vom Organisator und Reiseleiter Georg Pabstmann sowie Pater Maximilian Kray und Busfahrer Manfred Haderlein erreichte man am Vormittag Kranjska Gora. Gegen Mittag erreichten die Küpser das erste Ziel, das Hotel Krim als Zwischenübernachtung in Bled am See (Slowenien). Schon von weitem grüßte die Burg Bled, die auf einem 140 m hohen Felsen und über das kristallklare Wasserauge des Sees und die umliegenden Dörfer wacht.
Nach einem reichhaltigen Abendbuffet und Frühstück verließ am nächsten Morgen ausgeruht die Reisegruppe den Ort zur Weiterfahrt nach Kroatien mit Endziel Dubrovnik, das am nächsten Tag besichtigt wurde. Weit vor dem alten Hafen lagen kleinere, jedoch zwischen Landzunge und Festland die großen Kreuzfahrtschiffe. Nach der Besichtigung nutzten viele die Möglichkeit, auf eigene Faust die Altstadt zu erkunden oder mit der Drahtseilbahn auf den Hausberg von Dubrovnik zu kommen, um bei klarer Sicht die bewaldete Inselwelt, die alten umliegenden Häfen und die romantischen Badebuchten zu bewundern.
Ein weiterer Höhepunkt der Reise war der Tagesausflug nach Bosnien-Herzegowina mit Ziel Medjugorje, dem bekanntesten Wallfahrtsort auf dem Balkan und jetzt auch in ganz Westeuropa. Hier wollen im Jahre 1981 einige Kinder eine himmlische Erscheinung gesehen haben. Nach der Führung konzelebrierte Pater Maximilian in der großen zweitürmigen Wallfahrtskirche eine heiligeMesse. Auch weitere Erscheinungsorte wurden besucht. Danach fuhr ein Teil der Reisegruppe nach Mostar, der Metropole der Herzegowina. Nicht zu toppen war am nächsten Tag der Besuch im traumhaft schönen und zauberhaften Nachbarland Montenegro. Romantische, teils an den Hängen gelegene Orte, zauberhafte Strände und historische Kostbarkeiten waren am laufenden Band zu bewundern. Am Tag der Abreise zelebrierte Pater Maximilian die heilige Messe. Leider ging wieder einmal viel zu schnell eine traumhafte und erlebnisreiche zwölfte Pfarrfahrt zu Ende. red