Ab 8. Juli werden in Kronach und den Landkreisgemeinden wieder die Kettensägen aufheulen, denn dann startet Ingo Cesaros internationales Kunstprojekt "HolzART". 2019 organisiert er dieses Kunstprojekt bereits zum 22. Mal. Über den gesamten Landkreis Kronach verteilt sind die Arbeitsorte der Künstler, so dass Interessierte in offenen Ateliers den Bildhauern über die Schultern schauen können, um den Fortschritt der Arbeiten zu verfolgen.

Das Kunstprojekt "HolzART" ist ein Einzel-Projekt aus Cesaros Gesamtkonzept "Kultur-Biotop". Weitere Projekte sind z. B. der "Internationale Vogelscheuchen-Wettbewerb", den er im Mai in Mitwitz organisierte, der "Internationale Mail-Art-Wettbewerb", der für Schwabach in Vorbereitung ist und der "Internationale Lucas-Cranach-Preis", den er für Kronach im September für Holzschnitt ausschreiben wird. Oder der "Mitwitzer Künstlermarkt" und die Kunstmesse "ARTkronach".

Von Juli bis Oktober

Cesaro hat die Bildhauer nach eingereichten Grobkonzepten ausgewählt, denn er muss dabei auch an die Ergebnis-Ausstellung am Aufgang zur Festung Rosenberg denken, d. h. es werden realistische, abstrahierende und abstrakte Skulpturen entstehen. Aber auch Kombinationen mit Schiefer, dem Gestein des Jahres 2019. So ergibt die Mischung einen Querschnitt zeitgenössischer Holz-Bildhauerei.

Diese Ergebnis-Ausstellung läuft von Mitte Juli bis Ende Oktober und ist für die Bildhauer die Möglichkeit, ihre Skulpturen, die hier im Frankenwald entstanden, zum Verkauf anzubieten.

Der Landkreis Kronach ist der drittwaldreichste Landkreis in Bayern und über Jahrhunderte beherrschte Holz die heimische Wirtschaft. So wird bei der "HolzART" Material verarbeitet, welches hier nachwächst. Cesaro ist Ulrich Dautel, dem Kronacher Stadtförster, sehr dankbar, dem er die Holz-Wünsche der Bildhauer weitergeben kann. Da es meistens um Eiche geht, beschäftigt sich Dautel schon seit vielen Wochen mit der Beschaffung.

Auch 2019 wird der "HolzART-Preis" für die beste Skulptur vergeben. Für Cesaro ist die Vernetzung wichtig. So waren zwei Skulpturen bei "Kronach leuchtet" als Lichtpunkte dabei. Holz-Skulpturen stehen noch bei "HolzART meets Golf", "HolzART-Bildhauer" waren mit Vogelscheuchen beim internationalen Wettbewerb dabei, ebenso beim 14. Mitwitzer-Künstler-Markt. Für die 37. Kunstmesse "ARTkronach" gibt es aus diesem Bereich bereits Anmeldungen.

Der internationale Anspruch ist für Cesaro wichtig, denn Image gewinnt man nicht in der Region, sondern nur außerhalb. Erst wenn Bildhauer in internationalen Bildhauerkreisen dieses Kunstprojekt "HolzART" weiterempfehlen, profitiert Cesaro von diesem Image. Immerhin konnte er seit 1998 bisher Bildhauer aus Japan, Südamerika, Afrika und Europa nach Kronach holen.

Am Montag, 8. Juli, fällt der Startschuss, da reisen die Bildhauer an, und ab Dienstag wird gearbeitet.

Die Eröffnung der Ergebnis-Ausstellung ist am Samstag, 20. Juli, um 14 Uhr am Aufgang zur Festung Rosenberg. Bis Ende Oktober werden die Exponate ausgestellt.