Nach coronabedingtem Ausfall in den letzten Jahren fand im Oktober wieder die erste Runde der "Unterfränkischen Mathematikmeisterschaft" statt. Beide 4. Klassen der Grundschule Bad Brückenau beteiligten sich daran, teilt die Grundschule in einer Pressemeldung mit. Dabei ging es nicht um das "normale" Rechnen, das jedem bekannt ist, sondern um Knobeleien und "Um-die-Ecke-Denken".

Schulsiegerin und Schulsieger wurden mit gleicher Punktzahl die Zwillinge Clara und Max Dittmayer. Im Rahmen des wöchentlichen gemeinsamen Musizierens wurden beide geehrt. Als Preis bekamen sie - neben einer Urkunde - jeweils einen Rucksack. Zur Freude aller bekam jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin, die ebenfalls ihr Bestes gegeben hatten, ein Buntstifteset. Clara und Max dürfen nun am 15. November mit den anderen Schulsiegerinnen und Schulsiegern des Landkreises in Münnerstadt um den Sieg der zweiten Runde knobeln. Alle Klassenkameradinnen und -kameraden werden ihnen die Daumen drücken. red