Beim Deutschen Mannschaftswettbewerb Schwimmen (DMS) gingen in der Bezirksliga Oberfranken in Coburg drei Teams der SG Bamberg an den Start. Besonders die zweite Damen-Mannschaft zeigte eine hervorragende Vorstellung und verpasste den Aufstieg in die Landesliga nur knapp. Das dritte Herren- und Damenteam - überwiegend mit Nachwuchssportlern besetzt - durfte sich über viele neue Bestzeiten in diesem besonderen Wettkampfformat freuen.
Besonders stark präsentierte sich Dorothea Rupprecht (Jahrgang 2001), die auch die drei besten Einzelleistungen des zweiten Damenteams zeigte: Die Sprintspezialistin durfte sich nicht nur über hohe Punktzahlen in den Wettbewerben über 50 m Freistil (28,56 Sek. / 538 Punkte), 100 m Freistil (1:03,32 Min./519) und 200 m Freistil (2:17,89 Min./518) freuen, sondern erzielte auch drei neue persönlichen Bestzeiten. Beste Punktesammlerin (1711) im Team war aber Luisa Christa (2002), die ausschließlich mit persönlichen Bestzeiten über 100 m und 200 m Brust sowie 200 m und 400 m Freistil punktete. Auch Lisa Arlt (1989) als Teamälteste agierte als fleißige Punktesammlerin (1664) und brillierte mit einer neuen Bestzeit über 400 m Lagen (5:43,95/429). Maja Lehner (2003) absolvierte ihr bestes Rennen über 200 m Lagen (2:47,08 Min. / 387) und heimste insgesamt 1403 Punkte ein.
Dinah-Maxin Schüpferling (2002) zeigte hervorragende Vorstellungen über 50 m und 100 m Freistil (30,16 Sek./457; 1:06,23 Min./453). Leila Jafoui (2004) präsentierte ihr bestes Rennen über 100 m Brust (1:22,29 Min./435). Klara Wicht (2001) sammelte über 100 m und 200 m Rücken 790 Punkte.
Die Zwillinge Anna und Julia Barth (2006) hatten die langen Freistilstrecken zu meistern: Anna erzielte über 800 m Freistil 361 Punkte (11:12,66 Min.), Julia 404 Punkte über 400 m sowie 368 Zähler über 800 m (11:08,89 Min.). Damit belegte das Team den zweiten Platz in Oberfranken mit 10 764 Punkten hinter der SG Rödental (10 965) und vor der SSG Coburg mit 8974 Punkten. Nach Durchführung aller Bezirksentscheide in Bayern belegten die Bamberger den vierten Platz unter 61 Teams. Lediglich 216 Punkte fehlten zum Aufstieg in den Landesliga, dort hätte das Team sogar locker einen Platz im Mittelfeld erreicht.


Zweimal auf Rang 4

Die dritte Herren- und Damenmannschaft belegten im Bezirk Oberfranken jeweils den vierten Platz. Mit einer Mischung aus erfahrenen Schwimmern sowie hoffnungsvollen Nachwuchstalenten gingen die beiden Teams in Coburg auf Punktejagd. Bei den Damen agierte Nadine Denis Neureiter (1993) mit 1611 Punkten als erfolgreichste Schwimmerin des Teams. Ihre beste Einzelleistung erzielte sie über 100 m Freistil (1:07,26 Min./433). Die beiden besten Einzelleistungen des Teams zeigte aber Katharina Rupprecht (1995) über 50 m (29,83 Sek./472) und 100 m Freistil (1:06,44 Min./449). Zu starken 420 Punkten sprintete auch Lea Hermann (2002) über 50 m Freistil (31,02 Punkte).
Luisa Voll (2002) wusste ausnahmslos mit Bestzeiten über 200 m, 400 m und 800 m Freistil zu überzeugen (1199). Marlen Christa (2001) und Ella Vornlocher (2005) nahmen die beiden Rückenstrecken in Angriff (634/536). Sarah Hermann (2002) und Pauline Söderholm (2004) absolvierten die Brust- und Schmetterlingswettbewerbe (1066 / 1274) und Mara Metzner (2003) die beiden Lagenstrecken (525). Das dritte Damenteam erzielte insgesamt 8831 Punkte.
In der dritten Herrenmannschaft sammelten Mark Diller (1999) und Thomas Götz (1998) die meisten Punkte (1383/1349). Fabian Heise (1997) schwamm über 50 m Freistil (26,39 Sek.) zur punktbesten Einzelleistung des Teams (452). Auch Simon Heise (1999) wusste im Sprint über 100 m Freistil zu überzeugen (394).
Mastersschwimmer Matthias Meister (1975) zeigte über 100 m und 200 m Brust seine Klasse (681). Die Nachwuchsathleten Leonard Maex (2005), Christopher Weidner (2005) und Nicolas Weidner (2007) durften in ihrem ersten Mannschaftswettbewerb Erfahrungen sammeln und verbuchten für sich viele persönliche Bestzeiten. Mit 7798 Punkten reihte sich das Team hinter der SSG Coburg (9844), dem SV Hof (8723) und dem TV Münchberg (8380) auf dem Platz 4 ein. pkl