Quasi im Vorbeigehen heimste die neuformierte SG Kunstadt-Weidhausen gegen einen ersatzgeschwächten HSV Bergtheim II die erste Punkte in der Handball-Landesliga Nord der Frauen ein. So einfach werden es allerdings die Schützlinge des Trainergespanns Prediger/Barthelmeß am Samstag nicht haben, wenn sie um 18 Uhr bei der SG Mintraching/Neutraubling antreten.
Die Gastgeberinnen sind nach zwei Spielen ungeschlagen. Ein 29:25-Auswärtserfolg gegen Bergtheim II und ein 19:16-Sieg beim ESV Regensburg II stehen für die Oberpfälzerinnen zu Buche.
Der Torreigen, den die SG Kunstadt/Weidhausen zum Auftakt hingelegt hat, beeindruckt sie dabei wenig. Schließlich war Mintraching/Neutraubling schon immer ein unangenehmer Gegner für den TV Weidhausen. An Geschlossenheit dürfte es den hochmotivierten Gastgeberinnen deshalb jedenfalls nicht mangeln. mts