von unserem Mitarbeiter Gerd Klemenz

Bad Staffelstein — An Pfingsten gastiert das niederländische Orchester "Koninklijke Harmonie van Horst" in Bad Staffelstein. Die Königliche Harmonie von Horst kommt, wie der Name schon sagt, aus dem niederländischen Ort Horst.
Der Verein wurde im Jahre 1817 gegründet und ist damit eine der ältesten Musikkapellen der Niederlande. Im Jahre 1887 wurde ihr vom damaligen König Wilhelm III. das Prädikat Königlich verliehen.

75 Musiker spielen

Das Orchester umfasst 75 Musiker und Musikerinnen und spielt in der ersten Division des niederländischen Musikverbandes. Seit 2012 steht das Orchester unter der Leitung vom Dirigenten Björn Bus. Die Harmonie spielt jährlich mehrere Konzerte, bei denen regelmäßig mit verschiedenen Solisten und anderen Musikvereinen zusammengearbeitet wird. Das abwechslungsreiche Repertoire ist eine Herausforderung für die Dirigenten sowie für die Musiker und ist ein besonderer Genuss für das Publikum.

Uetzinger Blaskapelle dabei

Alle zwei Jahre macht die Harmonie eine Konzertreise ins Ausland und dieses Jahr ist die Wahl auf Bad Staffelstein gefallen. Hier finden am Pfingstwochenende zwei besondere Konzerte statt. Am Pfingstsonntag, 8. Juni, findet um 19.30 Uhr in der Adam-Riese-Halle ein Gemeinschaftskonzert der Blaskapelle Uetzing unter der Leitung von Rupert Motschenbacher und dem königlich niederländischen Orchester "Koninklijke Harmonie van Horst" statt. Das große Orchester unter der Leitung von Björn Bus, die Schlagzeuggruppe unter der Leitung von Hans Vloet und der Solist Harrie Ries auf der Posaune sind bei diesem abwechslungsreichen Konzert zu hören. Am Pfingstmontag, 9. Juni, spielt die Harmonie um 10.30 Uhr ein Konzert auf der Seebühne.
Björn Bus, Dirigent der Harmonie, wurde 1980 im limburgischen Ort Brunssum geboren. Er arbeitet als Dirigent bei verschiedenen limburgischen Musikvereinen, aber auch beim Landesblasorchester Baden-Württemberg, und er leitet das Bläserensemble Helicon.
Weiter arbeitet Bus auch öfters mit bekannten Orchestern im In- und Ausland zusammen. So war er häufig Gastdirigent beim Rundfunk Blasorchester Leipzig, bei der Jungen Bläserphilharmonie Nordrhein-Westfalen und bei der Koninklijke Militaire Kapelle "Johan Willem Friso".
Hans Vloet, Dirigent der Schlagzeuggruppe, wurde in Horst 1970 geboren. Er hat als Elfjähriger als Schlagzeuger bei seiner Harmonie angefangen und ist schon seit 2002 Dirigent der Schlagzeuggruppe der Königlichen Harmonie von Horst. Die Gruppe besteht aus Musikanten zwischen elf und 52 Jahren, die hören lassen, dass Schlagzeuger nicht "nur" Trommler sind.
Solo-Posaunist Harry Ries wurde 1947 in Kerkrade geboren und war Solo-Posaunist beim Symphonieorchester des Westdeutschen Rundfunks in Köln und ist zurzeit Professor und Dozent für Posaune an der Hochschule in Aachen und Maastricht.

Freier Eintritt

Zu den Veranstaltungen an beiden Pfingstfeiertagen mit den niederländischen Instrumentalisten sind alle Musikfreunde nach Bad Staffelstein eingeladen. Beide Konzerte finden bei freiem Eintritt statt. Freiwillige Spenden zugunsten des Musikvereins Uetzing-Serkendorf sind willkommen.