Nachdem der Saisonauftakt mit den beiden Niederlagen in Wollbach und gegen die DJK Salz mit jeweils 0:3 in die Hose gegangen war, genießen die Volleyballerinnen der SpVgg Ermershausen am zweiten Spieltag am Samstag (14 Uhr) in der Kreisliga Heimrecht. Sie treffen in der Grundschule in Maroldsweisach auf den TSV Wonfurt II und FC Euerfeld. Im ersten Spiel gegen den TSV Wonfurt II können die Gastgeberinnen mit kompletter Mannschaft antreten und rechnen sich eine reelle Chance auf Punkte aus. Die Gäste sind mit einem Sieg und einer Niederlage in die Saison gestartet, waren jedoch in den Jahren zuvor immer ein unbequemer Gegner.

Ohne Bayersdorfer

Die zweite Begegnung gegen den FC Euerfeld dürfte noch um einiges schwerer werden, da mit den Gästen der Tabellenführer aufläuft, der mit zwei glatten 3:0-Erfolgen in die Saison gestartet ist und mit zu den Titelaspiranten zählt. Zudem muss die SpVgg in dieser Begegnung auf Stammstellerin Marie Bayersdorfer verzichten. Daher bauen die Ermerhsausenerinnen auf Außenangreiferin Nicole Grimmer, die auf dem Flügel für den nötigen Druck und Punkte sorgen und zudem mit ihren gefürchteten Aufschlägen für Unruhe bei der Annahme des Gegners sorgen soll. di