Zu einem Verkehrsunfall mit zwei verletzten Autofahrerinnen und zwei total beschädigten Autos kam es am Montagnachmittag auf der Kreuzung Max-Brose-Straße/ Ernst-Faber-Straße, nachdem eine 50-Jährige die Vorfahrt missachtet hatte. Wie die Polizeiinspektion Coburg berichtet, fuhr die 50 Jahre alte Frau gegen 15 Uhr mit ihrem Fiat Panda auf der Ernst-Faber-Straße und wollte die Kreuzung zur Max-Brose-Straße geradeaus überqueren. Trotz des Stoppschildes fuhr die Frau in den Kreuzungsbereich ein und stieß daraufhin mit einer von rechts auf der Max-Brose-Straße herannahenden 46-jährigen Audi-Fahrerin zusammen. Durch den Zusammenprall erlitten die beiden Frauen leichte Verletzungen und kamen mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. An den beiden Autos entstanden wirtschaftliche Totalschäden, die mit ungefähr 14 000 Euro zu Buche stehen. Sowohl der Audi als auch der Fiat waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. pol