Zwei Unfallfluchten beschäftigen derzeit die Polizei Ebermannstadt. So wurden zwischen dem 28. Dezember und dem 7. Januar in Obertrubach in der Teichstraße eine Hausfassade und die darüber befindliche Dachrinne angefahren. Der Sachschaden dürfte um die 1000 Euro betragen. In Verdacht steht ein Kleintransporter, der auf der abschüssigen Straße die Hauswand gestreift und die Dachrinne beschädigt hat.

Der zweite Fall ereignete sich am Dienstagmorgen um kurz vor 7 Uhr, als der 37-jährige Fahrer eines VW-Transporters von Kanndorf nach Ebermannstadt fuhr. Auf der Strecke kam ihm ein Lkw entgegen, dessen Fahrer ziemlich weit links fuhr. Obwohl er nach rechts auswich, wurde sein VW am linken Außenspiegel beschädigt. Der Schaden beträgt etwa 100 Euro. In beiden Fällen fuhren die Unfallverursacher unbekümmert weiter. Um Hinweise bittet die PI Ebermannstadt, Telefon 09194/7388-0.