Nach makellosen Vorkämpfen traf Zeitler im Finale auf die Nationalmannschaftskämpferin Rebecca Pfaffl aus Stuttgart, die sich derzeit in Höchstform befindet, da in wenigen Wochen die Europameisterschaft der Damen vor der Tür stehen. Johanna Zeitler zeigte sich jedoch völlig unbeeindruckt, und nach guter Vorbereitung durch Trainer Schorn hatte die Stuttgarterin nicht den Hauch einer Chance. Zeitler führte zeitweise mit neun Punkten und stand damit kurz vor einem vorzeitigen Erfolg.
Platz 3 holte Dirk Schmidt beim Vollkontakt der Herren bis 75 Kilo. Nach einem glatten Punktsieg war im Halbfinale der deutsche Meister und Olympiateilnehmer von London, Patrick Wojcik aus Wolfsburg, eine Nummer zu groß. Gleich in der Anfangsphase musste Schmidt einen harten Lebertreffer einstecken und hatte es auch im weiteren Verlauf sehr schwer.