Zwei Auszubildende des ADTV Tanzstudios Geist legten laut einer Pressemitteilung erfolgreich die Verbandsprüfungen ab.
Die Ausbildung zum ADTV-Tanzlehrer ist sehr umfangreich. Neben dem Unterrichten von Gesellschaftstanzkursen werde auch ein Schwerpunkt auf das Thema Didaktik und Pädagogik gelegt. Nach drei Jahren dürfen sich die Absolventen nach erfolgreicher Abschlussprüfung ADTV-Tanzlehrer nennen wie Miriam Dusold.. Sie schloss die Tanzlehrerausbildung beim ADTV mit "sehr gut" ab.
"Das kommt nicht oft vor und wir sind sehr stolz auf sie", sagt ihr Chef Matthias Geist. Nur mit dem Gütesiegel ADTV könne auf qualitativ hochwertige Ausbildung vertraut werden.


Zweiter Absolvent

Auch Jan-Erik Piontek hat die erste Prüfung hinter sich. "Im Gegensatz zu üblichen Berufen der IHK müssen wir hier jedes Jahr eine tänzerische und theoretische Prüfung ablegen", sagt er. Je Ausbildungsjahr dauern die Prüfungen zwischen drei und fünf Stunden s unter strenger Aufsicht einer Prüfungskommission aus ganz Deutschland. "Der perfekte Bewerber bringt tänzerische Vorkenntnisse mit, ist mindestens 18 Jahre alt und sollte einen guten Realabschluss haben. Neben Belastbarkeit, Flexibilität und Mobilität setzt das Berufsbild Abendarbeit voraus. Tanzkurse finden ja nicht zu klassischen Bürozeiten statt", erklärt Matthias Geist. red