Auf dem Parkplatz hinter dem Tagungshotel "Sternla" in Muggendorf können ab sofort Elektroautos mit Ökostrom geladen werden: Bernhard Gessner, Ansprechpartner für Elektromobilität bei der N-Ergie-Aktiengesellschaft, hat zusammen mit Hoteldirektor Andreas Bugl zwei neue Ladesäulen in Betrieb genommen.

"Elektroautos in der Nähe aufladen zu können, ist ein Wunsch, den unsere Gäste immer häufiger äußern", sagt Andreas Bugl, "darauf haben wir reagiert, indem wir zunächst unsere Parkflächen vergrößert und sie anschließend mit den nötigen Stromanschlüssen ausgestattet haben." Mit der N-Ergie habe man einen Partner gefunden, der die Installation der Ladesäulen übernommen hat und sie hier für die Öffentlichkeit betreibt. "Mit dem Aufbau von Ladeinfrastruktur möchten wir als regionaler Energieversorger die umweltfreundliche Elektromobilität in der Region vorantreiben", sagt Bernhard Gessner. An den beiden Ladesäulen, die über je zwei Typ-2-Steckdosen mit einer Leistung von 22 Kilowatt (kW) verfügen, können laut Pressemitteilung bis zu vier Elektrofahrzeuge gleichzeitig Ökostrom laden.

Die Säulen werden in den "Ladeverbund plus" integriert, eine Kooperation von derzeit über 50 Stadt- und Gemeinde-werken in Nordbayern. Alle Ladesäulen sind mit einem einheitlichen Zugangssystem ausgestattet. Der Zugang erfolgt unter anderem über das Mobiltelefon. Eine Übersicht über alle Mitglieder, Ladesäulen und weitere Informationen zum Zugangssystem sind unter www.ladeverbundplus.de zu finden.

Ihren eigenen Fuhrpark stellt die N-Ergie sukzessive auf Elektrofahrzeuge um und setzt bereits über 100 Elektroautos für Dienstfahrten ein. Damit verfügt sie nach eigenen Angaben über eine der größten elektrisch betriebenen Flotten. red