Auf einem langwirtschaftlichen Anwesen gerieten am Montagnachmittag bei Flexarbeiten durch Funkenflug zwei Kälberiglus in Brand. Zwei Kälber kamen in den Flammen ums Leben. Der 40-jährige Eigentümer erlitt bei ersten Löschversuchen eine Rauchvergiftung und wurde ins Krankenhaus Forchheim gebracht. Die Feuerwehren aus Igensdorf, Gräfenberg, Stöckach, Dachstadt und Weißenohe konnten ein Ausbreiten des Feuers auf den Stall mit 80 Rindern verhindern. Der Sachschaden beträgt 2000 Euro.