Bedingt durch die Corona-Pandemie finden in der katholischen Pfarrgemeinde Altenkunstadt zum Allerheiligenfest am Sonntag, 1. November, zwei Friedhofsgänge statt, und zwar ab 11 Uhr und ab 14 Uhr. Wer den Gottesdienst um 10 Uhr in der Pfarrkirche besucht, möchte gleich am anschließenden Friedhofsgang teilnehmen. Die traditionelle Prozession entfällt. Die Gläubigen werden gebeten, sich an die Gräber ihrer Verstorbenen zu stellen, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und den Mindestabstand von eineinhalb Metern einzuhalten. Ein Priester wird dann zu den Ruhestätten gehen und diese segnen. Aufgrund der aktuellen Entwicklung besteht nun auch während des Gottesdienstes in der Kirche Maskenpflicht. Die katholische Kuratie Maineck begeht am Sonntag das Patronatsfest ihrer Dorfkirche "Allerheiligen". Das altehrwürdige Gotteshaus, dessen Geschichte in das zwölfte Jahrhundert zurückreicht, ist die einzige Kirche im Erzbistum Bamberg mit einem Allerheiligen-Patrozinium. Der Festgottesdienst beginnt um 8.30 Uhr. Ab 16 Uhr findet eine Festandacht mit anschließendem Friedhofsgang statt. Auch hier entfällt die Prozession. bkl