Die Erlanger Verkehrspolizei hat am Dienstagnachmittag zwei Kraftfahrer aus dem Verkehr gezogen, die im Drogenrausch auf Tour gegangen waren. Kurz vor 15.30 Uhr fiel einer Streife der Erlanger Verkehrspolizei auf der A 3 zwischen Höchstadt und Erlangen ein Sattelzug auf, dessen Fahrer mit dem Smartphone am Ohr angeregt telefonierte. Als die Beamten den 25-Jährigen deshalb anhielten und beanstandeten, fielen ihnen drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Ein Schnelltest bestätigte den Verdacht. Rund zwei Stunden später wurde in der Gegenrichtung zusammen mit dem Zoll ein weiterer Fernfahrer kontrolliert. Der 33-Jährige war den Zollbeamten wegen Marihuanageruchs aufgefallen. pol