Nachdem der TSV Knetzgau bereits am Freitagabend seine Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 verteidigt hatte, zog gestern der 1. FC Haßfurt mit einem 4:0 bei der SG Eltmann nach. Während im Duell der "Turner" zwischen dem TV Obertheres und dem TV Haßfurt keine Tore fielen, musste der TSV Westheim gleich sieben Stück einstecken und unterlag dem TV Jahn Schweinfurt mit 1:7. Auch Aufsteiger SV Ebelsbach (1:2 beim FC Röthlein/Schwebheim) blieb ohne Punkt. Der FC Neubrunn und die FT Schweinfurt II trennten sich 2:2 unentschieden.
SG Eltmann -
1. FC Haßfurt 0:4
Die Haßfurter waren vor allem in der ersten Halbzeit die klar bessere Mannschaft und bestimmten das Spiel nach Belieben. So gingen sie schon in der 11. Minute durch Geiling in Führung, die Herlein in der 13. Minute ausbaute. Nach dem 0:3 durch Geiling in der 45. Minute durften die Haßfurter beruhigt in die Pause gehen. Nach dem Wechsel stemmte sich Eltmann gegen die Niederlage und kam auch zu Chancen, doch diese wurden allesamt in der Hast vergeben. Ein Elfmeter in der 88. Minute brachte durch Wlacil die klare 0:4 Niederlage.
TSV Westheim -
Jahn Schweinfurt 1:7

Die Schweinfurter nahmen gleich zu Beginn das Heft in die Hand, und nach einem Eckball von Klusew stand es in der 8. Minute schon 0:1. Davon erholte sich Westheim nicht mehr, und in der 25. Minute gelang Herrmann das 0:2. In der 33. Minute stand es durch Lang 0:3, und Krug erhöhte in der 40. Minute auf 0:4, ehe in der 43. Minute wieder Klusew zum 0:5 traf. Mit dem Pausenpfiff gelang Langer in der 45. Minute der Ehrentreffer. Nach dem Wechsel ließen es beide ruhiger angehen, denn die Hitze forderte ihren Tribut. Schweinfurt traf durch Yavuz (63.) und Herrmann (89.) trotzdem noch zweimal.
TV Obertheres -
TV Haßfurt 0:0

In diesem Spiel merkte man die große Hitze, denn es war lupenreiner Sommerfußball, der den Zuschauern geboten wurde. Zwar gab es immer wieder auch Chancen, doch die Abwehrreihen standen insgesamt sicher, und die Kräfte ließen vor allem im zweiten Abschnitt schnell nach. Am Ende setzte Obertheres noch einmal nach, doch auch hier wollte kein Treffer mehr fallen, und so mit dem Punkt waren dann auch beide zufrieden.
FC Neubrunn -
FT Schweinfurt II 2:2

In der ersten Halbzeit waren zwar einige Möglichkeiten da, doch ein Treffer wollte hüben wie drüben nicht fallen. Doch nach dem Wechsel wurde es dann turbulent. So ging Schweinfurt durch einen Elfmeter von Hauck in der 54. Minute nach vorne, doch schon in der 56. Minute glich Landgraf mit einem Elfmeter aus. In der Schlussphase wurde es dann wieder hektisch. Zunächst einmal erzielte Michalczyk in der 83. Minute das 1:2, doch ein erneuter Elfmeter von Landgraf in der 91. Minute ergab am Ende das verdiente 2:2.
SG Röthlein -
SV Ebelsbach 2:1
Die Röthleiner wollten endlich den ersten Sieg nach ihrem Abstieg und traten entschlossen auf. So gingen sie auch schnell in den Angriff und hatten damit in der 7. Minute schon Erfolg, denn Deniz schoss zum 1:0 ein. Nach diesem Treffer versäumte es die SG aber nachzulegen. Nach dem Wechsel wurde dann Ebelsbach immer besser und nutzte dies auch in der 54. Minute durch Strätz zum Ausgleich. Doch Röthlein schlug am Ende noch einmal zurück und erzielte durch Redzepovic in der 74. Minute das 2:1. Alle Mühen der Ebelsbacher brachten am Ende nichts mehr ein. sp