Die Stadtverwaltung Bad Kissingen kündigt Verkehrsbehinderungen für zwei Baustellen an. In Reiterswiesen, Am Kirchhang in Richtung Totenweg, wird im Auftrag der Stadt von der Firma Schmitt & Zehe GmbH aus Oberthulba eine neue Entwässerungsrinne im Gehweg eingebaut. Da die FußgängerInnen auf einer Seite ausweichen können ist die Verkehrsbehinderung gering.

Am Ostring könnte das anders aussehen. Dort wird neuer Asphalt aufgebracht. Für die Erneuerung der Asphaltdecke auf dem Radweg am Ostring zwischen der Einmündung der Maxstraße bis zur Kreuzung mit der Erhardstraße laufen seit dieser Woche vorbereitende Arbeiten. Diese Woche werden die Schächte auf dem Weg höhenmäßig angepasst, nächste Woche erfolgen die Asphaltarbeiten, teilt die Stadt mit.

Rücksicht erforderlich

Dieser Abschnitt des Radwegs am Ostring wird darum komplett gesperrt und eine entsprechende Beschilderung und Absperrung aufgestellt. Die RadfahrerInnen müssen für die Zeit der Baumaßnahme den Fußweg mitbenutzen. Die Presseabteilung der Stadtverwaltung bittet daher um gegenseitige Rücksichtnahme. Diese Maßnahme wird ebenfalls von der Firma Schmitt & Zehe GmbH aus Oberthulba ausgeführt und soll bis Freitag, 30. April abgeschlossen sein. red