Coburg — Yannik Krebs aus Welitsch, Mittelfeldspieler beim Nordwest-Landesligisten FC Coburg, erlitt am Samstag während des Heimspiels des FCC gegen den FC Schweinfurt II (4:0) einen Knöchelbruch, muss operiert werden und fällt damit für das Spieljahr 2015 aus. Der Neuzugang, der erst im Sommer vom SV Friesen zurück in die Vestestadt wechselte, kam bisher in allen Spielen als ballsicherer "Sechser" zum Einsatz.
Sein Landesliga-Debüt bei den Vestestädtern feierte beim Heimsieg gegen die Schweinfurter Regionalliga-Reserve der erst 17-jährige Jannik Pfeudner aus Seibelsdorf. Der ehemalige Friesener Carsten Hahn sah in dieser hektischen Partie mit drei Platzverweisen und sechs gelben Karten in der 70. Minute die rote Karte und fehlt dem Team von Friesens Ex-Trainer Christoph Böger nun in den nächsten Wochen.


Sportlicher Leiter trat zurück

Sascha Heuschkel ist nicht mehr Sportlicher Leiter des Landesligisten FC Coburg. Der stellvertretende Vorsitzender, David Rauschenbach, teilt dazu mit: "Nach drei Jahren Amtszeit seit Oktober 2012 ist es der Wunsch von Sascha Heuschkel, seine Funktion als Sportlicher Leiter beim Landesligisten FC Coburg zu beenden". Der ehemalige Torhüter (u.a. bei der Spvg Lettenreuth) wurde vor kurzem Vater. Die Position des Sportlichen Leiters wird vorerst beim FC Coburg nicht neu besetzt. red