"Moderne Breitbandanschlüsse sind heute mehr denn je ein wesentlicher Standortfaktor. Für die Ansiedlung von Unternehmen und damit für die Schaffung von Arbeitsplätzen sind sie ein wichtiger Standortfaktor. Wer keine Datenautobahn vorweisen kann, verliert zunehmend den Anschluss. Wir brauchen in der Region eine flächendeckende Breitbandversorgung, wenn wir auch morgen noch eine zukunftsfähige Wirtschaftsdrehscheibe bleiben wollen. Ich freue mich, dass es mir gelungen ist, mit der Gemeinde Wilhelmsthal sowie dem Markt Steinwiesen weiteren Kommunen in der Region einen positiven Förderbescheid des Bundesverkehrsministeriums für den notwendigen ersten wichtigen Schritt der für den Ausbau vorab notwendigen Beraterleistungen übermitteln zu können", teilt Bundestagsabgeordneter Hans Michelbach in einer Presseerklärung mit.
Nach Michelbachs Ansicht ist es besonders wichtig, dass man nicht allein auf Leistungssteigerungen in Ballungsräumen achte. "Vor allem müssen wir dafür sorgen, dass der ländliche Raum nicht vom technischen Fortschritt abgeschnitten wird", schließt seine Pressemitteilung. red