Thonberg — Der ATSV Thonberg feierte am Wochenende mit einem Sportfest sein 60-jähriges Bestehen. An zwei Tagen sahen die Zuschauer fünf torreiche Spiele. Eines wurde erst im Elfmeterschießen entschieden.

ATSV Thonberg -
FC Kirchleus 5:1

Der Gastgeber setzte sich bei Schweiß treibenden Temperaturen deutlich durch. Nach dem schnellen Führungstreffer durch Schubert glichen die Gäste zum 1:1 aus, mussten bis zur Pause aber weitere Treffer durch M. Geßlein und Schubert hinnehmen. Nach dem Wechsel wurde die drückende Überlegenheit des ATSV mit zwei Treffern von Bär und Scheibl zum 5:1-Endstand belohnt.

SV Neuses -
SV Fischbach 4:5 n. E.

Der SV Fischbach war die spielbestimmende Elf, musste aber nach einem schnellen Konter des SV Neuses das 1:0 durch einen berechtigten Foulelfmeter hinnehmen, den Rebhan sicher verwandelte. Der SV Fischbach war bis zum Strafraum wohl eindeutig überlegen, kam aber zu keinem Torerfolg. Erst Gloystein konnte in den Schlussminuten den verdienten Ausgleich erzielen. Im Elfmeterschießen hatte SV Fischbach die besseren Nerven und setzte sich hier mit 4:3 durch.

VfR Johannisthal -
SSV Oberlangenstadt 6:2

Im Spiel der beiden Nachbarvereine setzte sich der Kreisligist verdient durch. War das Spiel in der ersten Hälfte bei einer 2:1-Führung des VfR noch ziemlich ausgeglichen, so änderte sich der Spielverlauf in den zweiten 45 Minuten deutlich zugunsten der Johannisthaler. Sie bauten ihre Führung zu einem ungefährdeten 6:2-Sieg aus. Die Tore für den VfR schossen J. Höfner (2), Wittmann (2) und Mayer. Für den SSV waren Bunzelt und Weliev erfolgreich.

FSV Ziegelerden -
FC Altenkunstadt/W. 4:1

Der hohe 4:1-Erfolg des FSV täuscht etwas über das wahre Kräfteverhältnis beider Teams hinweg. Die Altenkunstadter hatten ihre Möglichkeiten, scheiterten aber immer wieder an TW Nestmann oder an ihrer Schwäche im Abschluss. Der FSV machte dies wesentlich besser und nutzte seine Möglichkeiten konsequent. Die Tore erzielten Brendel (2), Schirmer und Möckel. Für Altenkunstadt traf Barnickel.

TSV Weißenbrunn -
TSF Theisenort 1:3

In einer guten Partie mit vielen Torraumszenen behielt der TSF zum Abschluss des Sportfestes etwas glücklich die Oberhand. Nach einem Fehler in der TSV- Abwehr gingen die Theisenorter durch Brendel in Führung und bauten diese nach dem Wechsel durch zwei gut herausgespielte Treffer auf 3:0 aus. Der TSV Weißenbrunn setzte dann zu einem Endspurt an. Es reichte aber nur zum Ehrentreffer durch Theuermeister. Bei allen weiteren Versuchen scheiterten die "Bierbrauer" am überragenden Theisenorter Torwart Thomas Franz.