Wegen der großen Nachfrage bietet das Brentano-Theater zwei Zusatztermine von Georges Rodenbachs "Die Tote Stadt" an. Die letzten Gelegenheiten, den einst weltberühmten Jugendstil-Thriller um Trauer, Hoffnung, Leidenschaft und Eifersucht zu erleben, sind am Dienstag, 28. November, und am Donnerstag, 30. November, jeweils um 20 Uhr. Nadine Panjas und Martin Neubauer entführen in eine nur scheinbar tote Welt zwischen tiefer Liebe und Wahnsinn. Plätze kann man sich unter der Telefonnummer 0951/54528 sichern. red