Landrat Klaus Löffler gratulierte dem Verwaltungshauptsekretär Klaus Dressel zu seinem 25. Dienstjubiläum. Der gelernte Landwirt wechselte nach seiner Tätigkeit als Zeitsoldat bei der Bundewehr in den nichttechnischen Verwaltungsdienst. In seiner kurzen Laudatio hob der Landrat die hervorragenden Leistungen des Jubilars hervor, der zunächst im Jobcenter, später im Ausländer- und Personenstandsrecht tätig war. Neben seiner derzeitigen beruflichen Tätigkeit im Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung würdigte der Landrat auch Dressels außerberufliches Engagement. So zeige sich sein gemeinwohlorientierter Einsatz innerhalb der kommunalen Familie (Gemeinderat, weiterer Bürgermeister), der Kreisbrandinspektion sowie der örtlichen Feuerwehr als wertvolles Zusammenspiel aus Beruflichem und Ehrenamt. Abteilungsleiterin Belinda Quenzer ergänzte, dass ihr bei der Bewältigung des Flüchtlingszustroms mit Dressel ein zuverlässiger Koordinator an die Hand gegeben worden sei. Neben der Personalreferentin Maria Müller gratulierte auch die Personalratschefin Gisela Hable, die die kollegiale Art des Jubilars speziell herausstellte. red