Zukunft gestalten in schwierigen Zeiten. Das Volk kommt zu Wort! Unter diesem Motto lädt die katholische Pfarrei St. Kilian zur Pfarrversammlung am 30. März in die Peter-J.-Moll-Halle ein.

Ab 19.30 Uhr haben alle Interessierten und Gäste die Möglichkeit, sich an diversen Ständen über die Vielfalt der Gruppierungen in der Pfarrei zu informieren. Über 15 Gruppierungen, wie zum Beispiel der Frauenbund, die Senioren, die Kolpingfamilie oder die Pfadfinderinnen, locken die Gäste mit kulinarischen Leckereien, Infomaterial oder selbst erstellten Videoclips, um von ihrer Arbeit zu berichten. Dabei möchten die ehrenamtlichen Mitarbeiter mit interessierten Besuchern ins Gespräch kommen.

Strukturprozess im Erzbistum

Anschließend informiert Domkapitular Hans Schieber als Stellvertreter des Erzbischofs Ludwig Schick und Pfarrer Georg Birkel die Gäste über den aktuellen Strukturprozess im Erzbistum Bamberg und dessen konkrete Konsequenzen. Aufgrund der negativen Personalentwicklung in der Erzdiözese Bamberg wurde eine Neustrukturierung der pastoralen Einheiten notwendig. Man geht von einem Rückgang der Priesterzahl bzw. des pastoralen Personals bis 2022 von bis zu 20 Prozent aus.

Daher werden ab Herbst 2019 im ganzen Erzbistum aus den bisher bestehenden Pfarreien durch Zusammenlegungen neue katholische Seelsorgebereiche gebildet werden. Für den Seelsorgebereich Banzer Stift - Bad Staffelstein - Lautergrund bedeutet das eine Kooperation mit Ebensfeld. Die Moderatoren, Regionalreferent Clemens Grünbeck und Gemeinderefentin Stefanie Eckstein, möchten dafür sorgen, dass es bei der der abschließenden Diskussion viel Raum für Fragen der Gemeindemitglieder gibt. Auf dem Podium stellen sich neben Domkapitular Hans Schieber auch folgende haupt- und ehrenamtliche Pfarreimitarbeiter den Fragen des Publikums:  Pfarrer Georg Birkel, Schwester Katharina Horn, Kirchenpfleger Peter Würker und Pfarrgemeinderatsvorsitzende Barbara Vetter. Es ergeht eine Einladung an alle Christen aus Bad Staffelstein und Umgebung, sich an diesem Austausch rege zu beteiligen. red