Anlässlich einer gemeinsamen Feierstunde für die Jubilare 2016 und 2017 bei der Creidlitzer Firma Bruno Dietze GmbH & Co. KG wurden von Firmeninhaber Werner Dietze vier Mitarbeiter für jeweils 25 Jahre Betriebszugehörigkeit sowie ein Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin für jeweils 40 Jahre Betriebstreue ausgezeichnet.
2016 konnte Uwe Röckl auf die stolze Betriebszugehörigkeit von 40 Jahren zurückblicken, in denen er seit 1976 als Maschinenbediener in mehreren Abteilungen der Fertigung tätig war und sich gleichzeitig auch über mehr als ein Jahrzehnt als Betriebsratsvorsitzender engagiert hat. Bei der Feierstunde wurde Röckl zugleich in den Ruhestand verabschiedet.
2016 konnten Ulrike Jorde, Annemarie Roschmann und Peter Fleischmann ihr jeweils 25-jähriges Betriebsjubiläum feiern. 1991 trat Ulrike Jorde als Mitarbeiterin in die Lohn- und Finanzbuchhaltung ein und betreut seitdem die Buchhaltung der beiden deutschen Schwesterfirmen der Firmengruppe. In den letzten Jahren koordiniert sie als Elternzeitvertretung zusätzlich auch die laufende Buchhaltung bei Bruno Dietze.
Im gleichen Jahr begann Annemarie Roschmann ihre Tätigkeit als Elektroden-Sortiererin in der Fertigung und wechselte im Lauf der Jahre in die Abteilung Qualitätssicherung, in der sie für Messprüfungen aller Arten von Stromzuführungen zuständig ist.
Peter Fleischmann wurde ebenfalls 1991 als Maschinenbediener im damaligen Produktionsbereich DumetLug eingestellt und war später in der Wolframstifte-Abteilung tätig, bevor er 2012 in die Logistik im Unternehmen wechselte und seitdem die Verantwortung für die Bestandsverwaltung des Rohmateriallagers trägt.
In diesem Jahr ist Susanne Nawroth seit 40 Jahren dem Unternehmen treu. 1977 nahm sie ihre Tätigkeit als Elektroden-Sortiererin in der Fertigung auf. Sie ist in diesem Bereich bis heute tätig und betreut alle dort vorkommenden Produkte.
Vor 25 Jahren begann Frank Müller 1992 bei Bruno Dietze als Elektroniker im Maschinenbau. Nach Fortbildungen zum Industriemeister/Fachrichtung Elektro und Technischen Betriebswirt IHK wurde er 1999 zum Abteilungsleiter der Elektrowerkstatt befördert und ist seitdem darüber hinaus ebenso für den Technischen Einkauf im Unternehmen verantwortlich wie auch für die Ausbildung der Lehrlinge zum Elektroniker für Betriebstechnik. red