An die Jugendarbeit in den Gemeinden werden immer wieder neue Herausforderungen gestellt, die ein Einzelner kaum noch meistern kann. Aber das ist auch nicht nötig, denn es gibt viele Leute vor Ort, die Jugendarbeit gestalten: Jugendvereine und -verbände, offene Jugendtreffs, Jugendbeauftragte, Hauptberufliche und Ehrenamtliche, Bufdis und FSJ-ler, Bürger und Politiker. Wenn man sie zusammenbringt, kann das nur von Vorteil für alle sein.
Aus diesem Grund lädt der Kreisjugendring Bamberg in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt des Landkreises alle, die Jugendarbeit machen, zu einem von insgesamt fünf Regionaltreffen ein. Jedes Treffen deckt einen anderen Bereich des Landkreises ab, so dass am Ende alle 36 Gemeinden erreicht werden. Bei Snacks und Getränken können alle ins Gespräch kommen und gemeinsame Strategien für eine attraktive Jugendarbeit vor Ort entwickeln.
Außerdem stellt der KJR aktuelle Fördermöglichkeiten vor und zeigt eine Auswahl an Großspielgeräten aus seinem umfangreichen Verleihpool.
Das nächste Vernetzungstreffen findet am Donnerstag, 23. Juni, um 19 Uhr im Festsaal Burgebrach, Hauptstraße 11a, statt. Es richtet sich an interessierte Menschen aus den Gemeinden Burgebrach, Schönbrunn, Priesendorf, Lisberg, Walsdorf und Stegaurach.
Weitere Informationen dazu gibt es beim Kreisjugendring unter der Telefonnummer 0951/85768. red