Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Ortsverband Bad Kissingen, organisiert im Terrassenschwimmbad ab sofort wöchentlich und immer dienstags von 18.45 bis 19.45 Uhr die Aktion "Zurück ins Wasser", das sind Schwimmstunden zur Verbesserung der Schwimmfähigkeit für Kinder und Jugendliche, als auch eine Aus- und Fortbildung zum Rettungsschwimmer.

Die Aktion "Zurück ins Wasser" kann sowohl zur Auffrischung des Könnens nach dem ersten Schwimmkurs für Kinder als auch von fortgeschrittenen Jugendlichen genutzt werden. Die DLRG hilft allen zurück ins Wasser und macht Kinder und Jugendliche für den kommenden Urlaub fit. Ziel sei es, dass sich alle wieder sicher im Wasser bewegen können, heißt es in einer Mitteilung an die Presse. Diese Aktion könne auch zur Vorbereitung auf die Prüfungen für die Schwimmabzeichen genutzt werden. Bereits fortgeschrittene Jugendliche könnten es mit diesen Schwimmstunden sogar bis hin zum Jugendschwimmabzeichen Gold schaffen. Mehr zu den Schwimmabzeichen auf www.bad-kissingen.dlrg.de/kurse-und-sicherheit/schwimmausbildung.

Die DLRG bildet auch Rettungsschwimmer aus oder hilft bei der Auffrischung bereits vorhandener Kenntnisse. Auch die Wiederholung der Rettungsschwimmprüfung ist möglich. Mehr zur Rettungsschwimmerausbildung der DLRG auf: www.bad-kissingen.dlrg.de/kurse-und-sicherheit/rettungsschwimmausbildung/

Die Kosten pro Schwimmabend betragen drei Euro pro Person und werden vom DLRG Team vor Ort kassiert. Wer kommt, möge den Betrag passend mitbringen, heißt es in der Pressemeldung der DLRG.

Die Anmeldung für diese Abendkurse ist nur über das Terrassenschwimmbad Bad Kissingen, Tel.: 0971/807 1340 möglich. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist ausgeschlossen. Die Kursteilnehmer brauchen kein zusätzliches Eintrittsticket für das Terrassenschwimmbad, um an diesen Kursen teilnehmen zu können. Weitere Informationen unter www.bad-kissingen.dlrg.de, www.facebook.de/dlrgkg und www.instagram.com/dlrg_badkissingen. red